Ziele erreichen | Motivation

29. April 2013

Es kommt vor, dass ich mir am Anfang eines Jahres etwas vornehme und nach einigen Monaten feststelle, dass sich noch nichts getan hat. So geht es mir zum Beispiel mit meinem Vorhaben, mich gesünder zu ernähren. Das Thema beschäftigt mich schon seit einigen Jahren und ich habe auch schon viel darüber gelesen und mir Tipps geholt – aber dabei ist es bisher (bis auf ein paar kleine Veränderungen) geblieben.

Wenn ich bei meinen Vorhaben nicht weiter komme, kann das verschiedene Ursachen haben: Ich habe meine Ziele zu wenig vor Augen und vergesse sie ganz einfach, ich weiß nicht, was ich tun muss, um mein Ziel zu erreichen oder aber der Preis ist mir zu hoch. Manchmal spielt ein Punkt davon eine Rolle, manchmal kommen mehrere zusammen.

Für meine Ziele habe ich mir deshalb ein Ziel-Formular erstellt, das mir dabei hilft, Klarheit, Energie und Motivation zu bekommen, meine Ziele vor Augen zu haben und zu überprüfen, ob sie gut formuliert und durchdacht sind. Entscheidend ist zunächst die Zeit, die ich mir nehme, um den Zettel auszufüllen und mir über die Punkte Gedanken zu machen. Beim Ausfüllen habe ich auch schon mehrfach bemerkt, dass das Ziel doch nicht richtig zu mir passt. Die Schritte zum Ziel trage ich dann in meine Wochenplanung bzw. meine To-do-Liste ein.

Mein Ziel-Formular kannst du dir gerne ausdrucken und deine Ziele eintragen (verwende für jedes Ziel einen neuen Zettel):

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie schaffst du es, deine Ziele umzusetzen und motiviert zu bleiben?

P.S.: Ich merke oft in der Arbeit mit Menschen, dass der Preis für ein Ziel oft unterschätzt wird und unterbewusst eine sehr große Rolle spielt, wenn wir nicht weiterkommen. Ich habe das bei der gesunden Ernährung sehr deutlich gespürt und musste mir eingestehen, dass ich in einigen Dingen ganz schön faul bin. Gesunde Ernährung bedeutet für mich zum Beispiel, auf Konservierungs- und andere Zusatzstoffe zu verzichten, was wiederum eine Mehrarbeit beim Kochen und eine bessere Auseinandersetzung mit Lebensmitteln und der Zubereitung bedeutet. Oft bin ich nicht bereit, diese Zeit zu investieren.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren

18
Hinterlasse mir ein Feedback! Bitte habe Verständinis dafür, dass ich Spam und Werbung lösche!

12 Comment threads
6 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
0 Comment authors
Sabine

Liebe Sonja,manchmal helfen auch "kleinere Ziele", die überschaubar und umsetzbar sind. Eine gesunde Ernährung ist wichtig. Bei uns wird auch darauf geachtet. Aber zu streng sollte man dabei nicht sei. Zumindest nicht, wenn man Kinder hat. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, bei jedem neuen Familienzuwachs sieht man es entspannter. Vor allem damit es alltagstauglich bleibt.Als unsere Großen klein waren, gab es fast ausschließlich Dinge aus dem Bioladen und Zucker war absolut Tabu. Doch das lässt sich mit der Realität dann nicht wirklich vereinbahren. Nach jedem Turnen wurden andere Kinder in der Umkleide mit überzuckertem Löffelbisquit gefüttert und unsere bekamen… Read more »

Landei

Hallo Sonja, mittlerweile bin ich ernsthaft beeindruckt von all deinen Formularen und Plänen… das viele Papier würde mich komplett in den Wahnsinn treiben, fürchte ich. Meine Große braucht das allerdings auch (das hat sie garantiert nicht vorn mir, ich fürchte mich vor Zetteln, die mir sagen was ich als nächstes zu tun habe… *g*) Aber so sind wir halt alle ein bisschen unterschiedlich. Aber das mit dem "Preis für ein Ziel" buchstabieren wir gerade mit der Großen sehr detailliert durch. Mit und ohne Zettel. Wieviel bin ich bereit, für das Ziel zu investieren? Was müsste ich ggf. dafür aufgeben, was… Read more »

Mama, Couch and Coach

Ein sehr schönes Freebie – du schaffst es immer, alles so prägnant und klar auszudrücken, ich schweife bei meinen Coaching-Posts immer etwas ab… 😉
Hab heute auf dich verlinkt, vielleicht freust du dich ja!

Alles Liebe und einen wunderbaren Start in die Woche
deine
Julia

Verboten gut

Ja, die lieben Vorsätze … wer kennt das nicht, da nimmt man sich ganz fest etwas vor und am nächsten Tag ist schon alles wieder in Ablage J … Jawenn´szeitlichpasstIch lasse lieber etwas anderes liegen, als mich von irgendwelchem Tütenfutter zu ernähren, gerade wegen meiner Tochter ist mir das auch wichtig, immerwieder sehe Ich was andere Eltern so kochen u. meine Tochter dann nach einem Besuch völlig ausgehungert vor der Tür steht, weil sie das Essen scheußlich fand u. lieber nichts aß. Man sollte sich viel mehr Gedanken um das machen was man zu sich nimmt, soviel Mehrarbeit ist das… Read more »

Verboten gut

Ach ja, meine Tochter ist eigentlich pflegeleicht, die isst fast alles, sie mag nur keine fertigen Schnitzel, Gyros aus der TK und Soßen aus der Tüte. Viele Eltern v. Freunden stellen Fertiggerichte hin ohne irgendwas frisches wie Salat o. Gemüse dazuzureichen. Für viele ist das Normal, bei uns kommt auch schon mal Brühe aus dem Glas an die Speisen, so ist dass nun dann doch nicht ;o)
Es gibt ja auch gesunde Produkte die man verwenden kann.
Ich weiss das Du gerne bei mir Rz stibizt, es freut mich immer wenns Euch schmeckt … Grüßele in den verregneten ersten Mai
Kerstin

Mama, Couch and Coach

P.S: Ja, dass der Preis für ein Ziel oft unterschätzt wird, kenne ich auch. Und dass besonders Menschen, die eigentlich UNBEDINGT ein gewisses Ziel erreichen wollen, es aber partout nicht schaffen, häufig (unbewusst) einfach nicht bereit sind, den Preis zu zahlen. Denn es gibt eben immer auch "gute Gründe" in der Situation zu verharren. Ich habe dazu auch einmal einen COaching-Post verfasst, "Der Preis der Veränderung", vielleicht magst du mal vorbeischauen und ihn lesen, würde mich freuen.

alles Liebe
deine
Julia

evArt

ach du liebe! das richtige zur richtigen zeit! das thema gesund ernähren ist hier auch grad on top…
danke!
glg eva

Landei

Das hab ich schon ganz oft gehört und gelesen, dass ständiges Fertigfutter die Geschmacksnerven beeinträchtigt. Was ich total merkwürdig finde: Außer EINEM einzigen Mädel haben alle anderen Pflege- und Bereitschaftspflegekinder jegliches Fertigfutter hier total verweigert, wenn ich mal meinte, es ruckizucki machen zu müssen. Sie stehen dann da naserümpfend und fragen, ob ich nicht mal wieder was "richtiges" kochen könnte. ARHGS! Das tu ich an 98% aller Tage. Die beiden Großen sind ja mittlerweile chefkoch-de-bewandert und greifen dann profilaktisch zur Selbsthilfe, wenn Mama es mal wieder sehr eilig zu haben scheint. 😉 Ob das immer alles so "gesund" ist, was… Read more »

Papagena

Liebe Sonja,

vielen lieben Dank für die so wunderhübsch gestaltete Ziel-Tabelle!
Habe sie mir gerade ausgedruckt.

Für mich scheitert der Ernährungs-Vorsatz meistens am Zeitaufwand, denn es dauert viel länger, einen bunten Salat zuzubereiten, als schnell ein paar Nudeln mit Soße zu machen.
Hinzu kommt, dass der Rest der Familie mit meinen "gesünderen Varianten" oft nicht sehr glücklich ist und sich verweigert, so dass ich dann eben Zweierlei anbieten muss – und DAS kostet richtig Zeit!

Am besten funktioniert die "Wunsch-Ernährung", wenn ich vor dem Einkauf gut geplant habe, und vor allem VIEL FRISCHES im Kühlschrank habe.

Liebe Grüße,
Papagena

ninjassieben

Ich muss mich aufgrund einer chronischen Krankheit ziemlich gesund ernähren und sehr darauf achten, was ich zu mir nehme. Dann funktioniert sowas natürlich einfacher. Ansonsten verschiebe ich auch gerne mal etwas. Wie heute früh, als ich eigentlich mit dem fahrrad zum bahnhof fahren wollte und dann doch wieder in der Ubahn saß. Aber das wird diese Woche noch passieren !!!
Liebe grüße Ninja

Flottelottablau

Oh ich kenne das gut…bei mir scheitert die 100% ig gesunde Ernährung auch mitunter an der Zeit…denn dafür sollte man wohl täglich einkaufen gehen und selbst kochen…ist für mich definitiv nicht zu schaffen! Und ich setze Dinge immer dann 100ig um, wenn ich für die Sache "brenne"…dann ist meine Motivation top! LG Lotta.

von glücklichkeiten

Ich nehme mir leider oft zuviel vor und bin dann schnell entmutigt, weil ich dieses Pensum nicht schaffen kann. Irgendwann habe ich mal gelesen, dass man sich entscheiden muss, welche Prioritäten man setzt. – Möchte ich, dass meine Wohnung immer sauber ist? – Lege ich Wert auf gesunde und abwechslungsreiche Ernährung?– Lege ich den Fokus auf meine Kinder und möchte mit diesen viel Zeit verbringen?– Welche Rolle spielt Sport? – Wie viel Zeit investiere ich in Freundschaften? …Das sind alles Dinge, die wir gerne zu 100 % "bedienen" würden, leider hat der Tag nur 24 Stunden. Jeder legt Schwerpunkte, das… Read more »

TheSwissMiss

Ich finde die Idee mit der Checkliste gut, allerdings bin ich selber auch nicht wirklich ein Listen Fan. Tagebuch schreiben hilft mir auch schon ziemlich viel, kleine Erfolge festhalten, das Ziel immer vor Augen behalten und visualisieren oder in Tagträumen sich vorstellen wie es sich anfühlt, das Ziel bereits erreicht zu haben, hilft bei mir auch immer:)