Achtsame Tagesplanung {Zeitmanagement}

29. Mai 2015

s2

 

Über Zeitmanagement, Managementtools und die Tagesplanung gibt es mittlerweile eine Menge Literatur. Vieles ist dran an den Tipps, aber sie helfen mir nur, wenn sie auch zu mir und meinen Bedürfnissen passen und ich sie für mich umsetzen kann.Das Wichtigste für mich ist daher, herauszufinden, was ich möchte, was für mich wichtig ist und wie mein individueller Tages-Rhythmus funktioniert.

Ich habe hier einmal meine Tipps zusammengefasst, die mir helfen, den Überblick nicht zu verlieren, meinen Tag zu planen und die anstehenden Aufgaben an meinen persönlichen Rhythmus anzupassen.

 

Meinen individuellen Tagesrhythmus finden und planen:

 

  1. Ich notiere zunächst alle festen Termine (Arbeitszeiten, Arzttermine, Sportkurse, etc.).
  2. Dann plane ich To-do’s ein, die eine hohe Priorität für mich haben. (Dazu schreibe ich zunächst alle Aufgaben auf und überlege dann, welche wichtiger sind als andere.)
  3. Durch eine regelmäßige Überprüfung meiner Tagesplanung bekomme ich ein immer besseres Gefühl für meine persönlichen Bedürfnisse und meinen Rhythmus. Ich plane abends für den kommenden Tag.
  4. Ich vermische meine Tagesplan nicht mit meiner To-Do-Liste.
  5. Ich verplane nicht meine ganze mir zur Verfügung stehende Zeit. Dafür plane ich Pufferzeiten für Unvorhergesehenes und für Ruhepausen ein.
  6. Für komplexe Aufgaben suche ich nach Zeiten, in denen ich möglichst wenig gestört werde und versuchen, Störungen möglichst zu minimieren.
  7. Hin und wieder bin ich nicht erreichbar. (Telefon und Signaltöne aus)
  8. Ich versuche, nur eine Aufgabe auf einmal zu erledigen.
  9. Bevor ich in Hektik und Stress verfalle, sage ich auch schon mal Termine ab oder verschiebe sie. Außerdem versuche ich, meine Prioritäten neu zu ordnen.
  10. Ab und an brauche ich „strategische Pausen“. Vor allem dann, wenn ich das Gefühl habe, dass mir alles über den Kopf wächst und ich nicht mehr weiß, womit ich weitermachen soll.

 

Wie planst du deinen Tag? Hast du einen für dich passenden Tagesrhythmus gefunden? Vor allem interessiert mich, wie du mit Stress und unvorhergesehenen Zwischenfällen umgehst, denn es lässt sich ja nicht alles hundertprozentig planen und vorhersehen.

0 0 vote
Article Rating

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Waldensteinchen
5 Jahre her

🙂
In Deinen Tipps finde ich mich absolut wieder. Vor allem der Punkt mit Pufferzeiten trifft absolut meine Vorgehensweise. Mein Mann wundert sich, wie ich es trotzdem immer alles rechtzeitig und passend schaffe, obwohl mit nun drei Kindern manchmal Chaos mit to Do´s herrscht, Sohnemann im letzten Augenblick sagt "morgen ist ne Latein Arbeit"… Geburtstagsgeschenke für Freunde besorgen, Elternsprechtage mit starrer Zeit und Baby kackt genau dann vorher die Windeln voll… usw!
Aber so ausformuliert klingt es doch nach Stuktur in meinem Kopf, obwohl ich es eher intuitiv so mache.
Liebe Grüße,
Tina

1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x