Ist Minimalismus nur ein Trend oder mehr? | Herausfinden, was wirklich wichtig ist

5. April 2016

Ich schreibe hier häufiger über Minimalismus, über’s Ausmisten und Aufräumen. (Zuletzt hier über meinen Weg zum Minimalismus.) Auch viele andere Blogger und Autoren befassen sich mit diesen Themen. Es scheint, als wäre Minimalismus im Trend. Aber ist Minimalismus nur ein Trend?

 

Minimalismus Trend

 

Vor einigen Tagen habe ich den folgenden Satz gelesen:

„Minimalism removes the meaningless to make room for the meaningful.“

 

Minimalismus, Ausmisten, Aufräumen, sind gerade in aller Munde. Dinge auszusortieren, die ich nicht wirklich brauche, kann regelrecht süchtig machen. Aber wenn es „nur“ darum ginge, auszumisten und zu reduzieren, wäre Minimalismus ein Trend, ein Lifestyle.

Wenn wir das Ausmisten von Unwichtigem aber nutzen, um Platz für Wichtiges und Bedeutendes zu machen, kann uns der Minimalismus dabei helfen, Wichtiges von Unwichtigem in unserem Leben zu unterscheiden. Wir begeben uns auf eine Reise und finden heraus, was wirklich bedeutsam, sinn- und wertvoll für uns ist.

Dabei geht es jedoch nicht nur um Gegenstände, sondern auch Aktivitäten, Hobbys, Verpflichtungen, Projekte,.. Und es geht auch nicht um Zahlen (Leben mit 33 Kleidungsstücken oder 100 Dingen).

Minimalismus ist dann kein bloßer Trend, sondern ein Hilfsmittel, um uns auf das Wesentliche zu fokussieren und unsere Zeit mit wirklich wichtigen Dingen zu verbringen.

Die folgenden Fragen helfen mir dabei, herauszufinden, was wirklich wichtig für mich ist:

  1. Was macht mich glücklich? Was füllt mich aus?
  2. Welche Probleme oder Schwierigkeiten möchte ich gerne lösen?
  3. In was kann ich mich so vertiefen, dass ich alles um mich herum vergesse?
  4. Wie sieht mein perfekter Tag aus?
  5. Was kann ich heute / diese Woche tun / verändern, um mehr Zeit mit Wichtigem zu verbringen?

 

If you don’t know where you’re going, any road will take you there.
(Alice in Wonderland)

 

Auch wenn ich jetzt noch nicht genau weiß, wie sich mein Leben verändern wird, gibt es einen Punkt, an dem ich beginnen kann.

Wie schaffst du in deinem Leben Platz für das wirklich Wichtige?

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren

5
Hinterlasse mir ein Feedback! Bitte habe Verständinis dafür, dass ich Spam und Werbung lösche!

5 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
0 Comment authors
RAUMIDEEN

Ich liebe den Minimalismus, meine aber in erster Linie den Minimalismus in der Innenarchitektur/ Architektur. Die minimalistische Gestaltung. Der Minimalismus ist schon lange Gestaltungstrend und hat eine besondere Philosophie.
Den Minimalismus Leben, wäre eine Variante, die mir gut gefallen könnte, setzt aber eine große Disziplin voraus. Das Bloggen hindert mich tatsächlich ein wenig daran.
Ich gestalte mein Haus gerade sehr reduziert und bin tatkräftig am Ausmisten.
Liebe Grüße
Cora

Karin Meister

Ich übe mich im Loslassen von Dingen,Angewohnheiten und Menschen die mir nicht gut tun oder ich nicht mehr brauche und mich belasten. Das führt bei mir auch zu einer Art Minimalismus jedoch eher in der Art mit leichtem Gepäck durchs Leben zu reisen. Diese Art ausmisten tut richtig gut
Luebe grüsse und take care
Karin

Schöne Dinge von Sonnenblume

Ausmisten tu ich immer wieder… aber ganz so den Minimalismus leben kann ich nicht.
Grüße Sonnenblume

Kebo homing

Ich mag den minimaoistischen Stil sowohl in der Architektur, Innenarchitektur, als auch in der Kleidung. Im Wohnungsstil ist er ob der Kinder nur begrenzt einzusetzen, aber ich lege z.B. sehr viel Wert darauf in den gemeinsamen Wohnräumen, dass abends alles wieder an seinen Platz kommt und hinter Schranktüren verschwindet, das Reduzierte, Aufgeräumte gibt mir tatsächlich Ruhe und lässt mich Aufatmen. Ebenso im Garten, auf dem Schreibtisch, in der Küche. Im Leben versuche ich es mit kleinen Schritten, z.B. indem ich Zeitfresser immer mehr meide.Mir gefällt der Ausdruck von Karin, ja, es ist tatsächlich "mit leichterem Gepäck" durchs Leben zu gehen,… Read more »

Meine Themen und Herausforderungen für 2017 - wertvoll-blog

[…] schon einige Bereiche in meinem Leben vereinfacht und für mich herausgefunden, dass dies für mich viel mehr als ein Trend ist. Sehr gut funktioniert hat es bereits bei meinem Kleiderschrank. Damit soll es in diesem Jahr […]