Zum Schulstart: Frühstücksboxen + Aktion Gesundes Pausenbrot von LaVita*

23. August 2016

* Werbung

Hier geht morgen die Schule wieder los. Das große Tochtermädchen kommt in die zweite Klasse und wir müssen langsam wieder in den Schul- und Arbeitsrhythmus zurückfinden. Für mich bedeutet das unter anderem, dass ich nun morgens wieder Frühstücksboxen vorbereiten muss.

 

frühstücksboxen

 

Von Anfang an habe ich darauf geachtet, dass sie ein gesundes, leckeres und frisches Frühstück mitnimmt. Der Klassenlehrer des Tochtermädchens hat glücklicherweise gleich beim ersten Elternabend klargestellt, dass er keine Süßigkeiten und nichts Zuckerhaltiges in den Frühstücksboxen sehen möchte. Dadurch sind mir vermutlich viele Diskussionen erspart geblieben…

Ich muss aber gestehen, dass mir ziemlich schnell die Ideen ausgegangen sind und der Inhalt der Brotbox ziemlich eintönig wurde.  Als sie noch halb voll wieder nach Hause kamen, habe ich nach Tipps und Inspiration gesucht. Gefunden habe ich sie zum Beispiel auf der Aktionsseite „Gesundes Pausenbrot“ von LaVita.

 

 

frühstücksboxen

 

Meine Tipps für eine gesunde und leckere Frühstücksbox:

  1. Als Basis gibt es immer ein Brot mit wechselnden Belägen. Dazu Gemüse und Obst und meistens eine kleine Überraschung. Das kann Käse sein, kleine Brezeln oder Nüsse.
  2. Beim Einkaufen plane ich das Schulfrühstück mit ein und achte z.B. darauf, dass ich auch Obst und Gemüse kaufe, das sich auch für die Snackbox eignet. Wenn ich dann z.B. morgens Paprika in die Box packe, gibt es den Rest am Nachmittag oder Abend als Salat.
  3. Ich versuche, die Snackbox möglichst abwechslungsreich zu gestalten und viel zu variieren. Ideen dafür und leckere Rezepte gibt es unter anderem auf der Aktionsseite von LaVita. Auf Instagram gibt es Inspration z.B. unter den Hashtags #lunchboxideas oder #bentobox (Vanessa alias Frollein Pfau zeigt ihre Boxen unter @lunchboxyoga)
  4. Um die Box ein wenig aufzupeppen, lassen sich z.B. mit Hilfe von Keksausstechern Herzchen, Sterne oder Tiere aus Brot, Käse oder Gurkenscheiben ausstechen. Zumindest bei uns gab es da noch keine „Rückläufer“.
  5. Damit sich die Vorbereitung auch wirklich lohnt, fülle ich meistens für den Lieblingsmann und mich eine Box mit. Damit erspare ich mir auch das Naschen von Ungesundem im Büro. Das kleine Mädchen frühstückt im Kindergarten und braucht nichts mitzubringen.
  6. Das Tochterkind hat Mitspracherecht. Sie darf sich Dinge für ihre Frühstücksbox wünschen und bringt auch sehr oft Ideen aus der Schule mit. Zuletzt waren es gekochte, kalte Nudel, die unbedingt mit in die Box mussten. Hauptsache, es schmeckt…
  7. Am Wochenende helfen die Mädels mit, wenn wir ein Picknick für unterwegs packen. Momentan kommt vor dem Schneiden das Tomaten- und Gurkenpflücken im Garten.
  8. Um auf Plastik zu verzichten, haben sich bei uns die Vesperboxen von Sigg und die LunchBots Quad bewährt. Letztere hat vier Fächer, die alle unterschiedlich befüllt werden können.

 

Frühstücksboxen

 

Ab morgen fülle ich also wieder Frühstücksboxen und bin nun sehr neugierig: Was kommt in die Boxen deiner Kinder? Oder in deine eigene?

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren

2
Hinterlasse mir ein Feedback! Bitte habe Verständinis dafür, dass ich Spam und Werbung lösche!

1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Nanne

Der Link zu SIGG funktioniert bei mir nicht…