Lieblingslinks und ein Laufbuchtipp für Einsteiger

10. Februar 2018

Um uns herum tobt dieses Wochenende der Karneval – jedoch ohne uns. Der Kinderkarnevalszug bei uns im Ort ging schon vor einer Woche und die Karnevalsparty in Schule und Kindergarten war am Donnerstag. Wir sind also schon durch… Bei mir gibt es deshalb heute völlig karnevalsfreie Lieblingslinks und ich stelle das Buch vor, mit dem ich den Einstieg ins Laufen geschafft habe.

 

wertvoll

 

|| Wie können wir wirklich besser miteinander reden? Sehr beeindruckt hat mich diesen TED-Talk von Celeste Headlee „10 ways to have a better conversation“. ||

|| Maren hat mit sich selbst abgerechnet. Ihre Ökobilanz 2017 hat sie auf ihrem Blog veröffentlicht. Unsere würde nicht so ausfallen, aber die Überlegung spornt mich an, es immer ein bisschen besser zu machen. ||

|| Warum Sale nicht nachhaltig ist – Ein spannendes und aufrüttelndes Interview über Preise, Konsum und Fairness. ||

|| Die Bilder in diesem Post sind bei meinem Fotoworkshop bei Emilia entstanden. Ich bin erstaunt, was meine Kamera alles kann 😉 und nutze nun häufiger den manuellen Modus. Super Tipps und ein cheat-sheet habe ich hier entdeckt. (Den Kuchen durften wir nach dem Fotografieren auch essen…) ||

 

Laufbuch

 

Das Runner’s World Laufbuch für Einsteiger: Erfolgreich starten, richtig ernähren, verletzungsfrei trainieren“ von Jennifer van Allen u.a.

Im Spätsommer letzten Jahres habe ich mit dem Laufen begonnen – einfach so, ohne groß darüber nachzudenken oder mich einzulesen. Im Laufe der Zeit kamen mir aber doch ein paar Fragen: Ist mein Laufstil richtig? Will ich zu viel oder kann ich mehr Gas geben? Soll ich mich zuerst auf die Distanz oder die Zeit konzentrieren? u.s.w.

Angesprochen hat mich dann das Laufbuch für Einsteiger: »Wir holen Sie dort ab, wo Sie jetzt sind – und sei es auf der Couch -, und führen Sie Schritt für Schritt zu Ihren ersten Fünf- und Zehn-Kilometer-Läufen. Und dabei haben Sie auch noch Spaß!«

Das Buch ist sehr schön gestaltet und es macht Spaß, darin zu blättern und zu lesen. Unterteilt ist das Buch in die folgenden Kapitel: Die Basics | Schritte zum Laufen | Motivation | Ernährung | Schlank werden und bleiben | Sicher und verletzungsfrei | Erste Hilfe bei Verletzungen.

Meine Fragen werden in dem Buch alle beantwortet. Besonders spannend finde ich die Informationen zum richtigen Laufstil, zur Laufetikette und zur Ernährung. Etwas verwirrt hat mich, dass es einerseits heißt, dass man sich keine großen Gedanken machen, sondern einfach loslaufen soll, dass jeder Läufer anders ist und ich auf meinen Körper hören soll. Andererseits gibt es aber feste Trainingspläne, bei denen ich bis zu 5 Mal pro Woche laufen soll (was ich schon zeitlich niemals schaffen würde und mein Körper hat mir gezeigt, dass er mindestens einen Ruhetag zwischen den Läufen braucht). Super hingegen finde ich die empfohlenen Alternativtrainingsarten, wie zum Beispiel Intervalltrainings.

Das Buch ist interessant und humorvoll geschrieben, schön gestaltet und durch kleine Erfolgsgeschichten aufgelockert. Ein gelungener Ratgeber für Einsteiger mit vielen wichtigen Tipps und Tricks! Es bleibt aber vor allem die Erkenntnis, dass ich auf meinen Körper hören und achten muss.

Hab ein wertvolles Wochenende!

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren

Hinterlasse einen Kommentar