Verstecken gilt nicht | Lieblingslinks und Lieblings-Buchtipp

24. Februar 2018

Noch einen Kaffee trinken und dann mache ich mich auf zum Blogger@Work Camp in Bonn. Ich freue mich darauf, viele andere Blogger (wieder) zu treffen und mich über Themen rund ums Bloggen auszutauschen!

Hier gibt es heute mal wieder ein paar inspirierende Lieblingslinks, die ich in den letzten Tagen entdeckt habe und einen sehr sympathischen Lesetipp…

 

 

Meine Lieblingslinks der vergangenen Tage:

|| Goldmomente sammeln – Ich mache das in meinem 6-Minuten-Tagebuch. Trotzdem finde ich die #40TageSorgenfrei-Aktion super und möchte mich ganz bewusst fragen: Wann lacht mein Herz? Was beflügelt mich? Welche Musik lässt mich tanzen? Wobei vergesse ich die Zeit und alle Sorgen? Was lässt mich entspannen? Welches Essen ist für mich der größte Genuss? Wer oder was inspiriert mich? ||

|| Ein weiteres tolles Experiment: „Erzähle die nächsten sieben Tage lang nicht von dir. Höre stattdessen aufmerksam zu.“ Ums Zuhören-lernen geht es hier bei der Feinen Seele. ||

|| „Mama, das kannst du gar nicht bestimmen: ich bin mein eigener Mensch!“ – Einen wunderbaren Artikel darüber, wie man Kinder so annehmen kann, wie sie sind, habe ich hier bei der Berlin Mitte Mom entdeckt. ||

|| Konflikte braucht eigentlich keiner, oder? Gute Gründe, warum man Konflikte nicht immer vermeiden sollte, liefert dieser (englische) Artikel. ||

 

Lesetipp SchüchternheitVerstecken gilt nicht - Tipps gegen Schüchternheit

 

Verstecken gilt nicht – Wie man als Schüchterner die Welt erobert“ von Melina Royer

Furcht besiegt mehr Menschen als irgendetwas anderes auf der Welt.“ (Ralph Waldo Emerson)

Das Buch beginnt mit diesem Zitat und ich finde es spannend, herauszufinden, was passiert, wenn ich meine Ängste überwinde und merke, was wirklich passiert. Das Buch von Melina, Bloggerin auf Vanilla Mind, hat mich schon länger angelacht und ich merke, dass es mich auf diesem Weg ein Stück begleiten kann. Melinas Buch ist vor allem wahnsinnig sympathisch und persönlich geschrieben, sie schreibt offen und ehrlich über ihre eigene Geschichte.

Zunächst geht es darum, das ganze Thema Schüchternheit genauer zu beleuchten. Ich habe zum einen gemerkt, dass ich wohl nicht so schüchtern bin, wie ich dachte, bei den „Begleitern“ der Schüchternheit habe ich mich aber doch sehr ertappt gefühlt. Perfektionismus, Schwarz-Weiß-Denken, ein negatives Gedankenkarussell und Hochsensibilität hätte ich nicht als typische Eigenschaften von Schüchternen genannt, aber es macht Sinn für mich.

Im weiteren Teil gibt es konkrete Tipps und Strategien. Die Tipps sind zwar nicht neu, aber sehr wirkungsvoll. Die Übung „Das innere Team“ kannte ich in dieser Form noch nicht und kombiniert mit anderen Übungen hat sie mich ein großes Stück weiter gebracht. – Ein absolut sympathisches und empfehlenswertes Buch!

Hab ein wertvolles Wochenende!

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Verstecken gilt nicht | Lieblingslinks und Lieblings-Buchtipp"

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Guten Morgen und Danke für die guten Anregungen!
„Verstecken gilt nicht“ habe ich gestern gekauft.
Den Blog der BerlinMitteMom werde ich meinem Kollegen empfehlen, der sein erstes Kind in wenigen Tagen im Arm halten wird.
Sieben Tage nicht von mir erzählen – ich werde es versuchen…
Ich fühle mich gerade w.e.r.t.v.o.l.l. bereichert.
Euch ebenfalls ein wertvolles Wochenende,
Anette