Weekend-Vibes: Lieblingslinks und Fernweh-Bücher

7. April 2018

Ich mag mich gar nicht darüber beschweren, dass im Leben 1.0 gerade so viel los ist, dass ich kaum zum Bloggen komme. Denn es ist gut so, wie es ist! Und ich schreibe hier, wenn es etwas zum Schreiben gibt und ich die Zeit dafür finde. Ansonsten eben nicht. Heute teile ich mal wieder das, was ich in der vergangenen Woche im Netz (und im Bücherregal) entdeckt habe:

 

abenteuerkueche reisebuecher

 

Bei dem mega Wetter draußen habe ich gestern meinen Kleiderschrank umgeräumt und die sommerlichen Sachen hervorgeholt. Viel Neues brauche ich nicht, aber ein wenig Inspiration schadet trotzdem nicht… Ich habe mir aber vorgenommen, meine Kleidung mehr zu bügeln (Tipp Nr. 3). Das tue ich nämlich bisher meistens nicht.

Ich mag es gerade, passend zum Frühling, etwas leichter.

Ziemlich tolle Tipps und Fragen, um ein paar Lebensbereiche zu überdenken und ggf. auszumisten habe ich in diesem tollen (englichen) Beitrag  „Start living a considered life“ entdeckt. Etwas „leichter“ unterwegs hoffe ich, Platz und Raum zu haben für Neues, vielleicht mal was ganz anderes… Mal schauen, wer und was ich sein möchte. Ich möchte mich definitiv nicht über meine Klick-Zahlen und Likes definieren! Und das ist ziemlich wichtig, wie der Artikel „Why Self-Worth Is More Important than Net-Worth“ anschaulich zeigt. Warum Selbst-Liebe gar nicht so einfach ist, gibt es bei Dariadaria zum Anhören.

Urlaubspläne und Reisebücher

In der letzten Woche haben wir unsere Campingplätze für unsere Urlaube in diesem Jahr ausgesucht. Da wir gerne kleinere Plätze mögen, war der Camping-Glück-Reiseführer eine Goldgrube für uns! In diesem Jahr möchte ich gerne auch im Urlaub etwas leichter unterwegs wäre, habe ich mir bei Maren etwas Zero-Waste-Inspiration geholt. Wenn da noch jemand Tipps für’s Campen hat, gerne her mit damit! Letztes Jahr haben uns die Rauszeit-Rezepte (Mega Rezepte und wunderschöne Fotos!) im Urlaub begleitet, neu ist in diesem Jahr die Abenteuerküche für unterwegs:

 

reisekuechefernweh-buecher, reisebuecher

 

Abenteuerküche für unterwegs“ von Caroline Lopez und Anthony Laguerre

2 Franzosen, 24 Länder, 32 Rezepte – Nach diesem Motto ist dieses Buch gleichzeitig ein Reisebericht mit wunderschönen Bildern und ein Reisekochbuch mit vielen Tipps und Tricks für unterwegs: „Das Buch ist das Ergebnis einer Radtour um die Welt, ein Abenteuer auf der Suche nach Schönheit und Poesie. In 14 Monaten durch 24 Länder: rund 10.000 km auf Klapprädern, die minimalistische Küchenausstattung immer auf dem Gepäckträger.“ Bei den Bildern würde ich mich am liebsten sofort auf den Weg machen! Die Rezepte machen zum einen Lust darauf, die Camping-Küche weiter zu minimalisieren und zum anderen auch unterwegs etwas kreativer zu kochen und zum Beispiel nach Kräutern vor Ort zu suchen. Die Tipps und Informationen dazu sind wirklich sehr hilfreich. Die Rezepte selbst sind zwar jeweils an den jeweiligen Kontinent (Europa, Asien, Nordamerika, Südamerika) angepasst, aber sie lassen sich trotzdem überall zubereiten, vor allem, weil sie durchweg nur wenige (und kaum außergewöhnliche) Zutaten benötigen. Auch die Zubereitungszeit ist selten länger als 20 Minuten – perfekt für mich! Das Holzfeuerbrot werden wir schon heute Nachmittag ausprobieren, One-Pot-Pasta, Pfannen-Pizza und Nutella-Brownies stehen für die Pfingst-Tour auf dem Plan…

Hab ein wertvolles Wochenende!

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Weekend-Vibes: Lieblingslinks und Fernweh-Bücher"

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Freu mich, dass ich dir bei der Inspiration ein wenig helfen konnte! 🙂

Liebe Grüße,
Verena von whoismocca.com und thepawsometyroleans.com