Ein Kaffee im Paradies | Ausflug ins Naturschutzgebiet Millinger Waard und ein Buch für Blumenfans

28. April 2018

Vor zwei Wochen waren wir im Naturschutzgebiet Millinger Waard in den Niederlanden in der Nähe von Nimwegen. Wir haben die Räder mitgenommen und so konnten wir das etwa 700 Hektar große Gebiet problemlos erkunden. Das ursprünglich landwirtschaftlich genutzte Gebiet rund um die Waal, ein Arm des Rheinflussdeltas, wird nach und nach in den Urzustand zurückgeführt. Das Highlight für die Mädels waren die etwa 150 Galloway-Rinder und Konik-Pferde, die sich frei im Gebiet bewegen und immer wieder unsere Wege kreuzten.

 

Theetuin TerrasseMillinger Waard, Konik PferdeMillinger WaardMillinger Waard, Galloway

 

Mein persönliches Highlight ist das mitten im Naturschutzgebiet liegende Café Theetuin. Ein traumhafter Garten mit vielen Sitz- und Ruhemöglichkeiten, einer meditativen Symbiose aus Natur und Kunst und einem Bambuslabyrinth, asiatisch angehauchte Loungeecken und Schalen mit Blüten auf den Tischen,… Ein kleines Paradies!

Nach der Radtour haben wir noch einen kurzen Abstecher nach Nimwegen gemacht, Pommes und Eis gegessen und ein paar Blumen gekauft, bevor es wieder zurück nach Hause ging.

 

Theeutin LoungeeckeTheeutin CoffeetableSamstagskaffee CoffeetableTheeutin BrunnenMein wunderbarer Blumengarten

 

Mein wunderbarer Blumengarten“ von Erin Benzakein

Die Bloggerin Erin Benzakein ist Gründerin einer Blumengärtnerei in Vernon bei Seattle und hat sich auf natürlich gezogene Schnittblumen spezialisiert. Wäre unser Garten etwas größer, könnte ich dort Pflanzen ziehen, um in jeder Jahreszeit nicht nur einen blühenden Garten zu haben, sondern auch immer einen Strauß für den Esstisch oder als Gastgeschenk. Im ersten Teil des Buches gibt es viele Tipps für die Gartenplanung, Pflanzenpflege und biologisches Gärtnern und gleichzeitig Tipps für die Pflege und das Arrangieren von Schnittblumen.

 

mein wunderbarer Blumengartenblumen bindentheeutin Tisch

 

Dann begleitet das Buch durch die vier Jahreszeiten. Für jede Jahreszeit gibt es jeweils Gartentipps und es werden einige typische Pflanzen vorgestellt, die sowohl im Garten als auch in der Vase eine gute Figur machen, inklusive Lieblingssorten und Vasentricks. Besonders gefreut habe ich mich über die Seiten zu Pfingstrosen (die ich tatsächlich im Garten habe!) und Ranunkeln. Am Ende werden jeweils noch ein paar passende Projekte vorgestellt, wie Frühlingsblumenkränze oder eine winterliche Festgirlande. Durch die wunderschönen Fotos ist das Buch das perfekte Coffeetable-Buch und gleichzeitig ein Ratgeber mit wertvollen und umsetzbaren Gärtnertipps.

Hab ein wertvolles Wochenende!

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Ich freue mich über dein Feedback!