Mal wieder Online-Lesetipps – mit Cold Brew Coffee und Impressionen aus Florenz

4. August 2018

Ich melde mich heute kurz aus dem Sommerurlaub mit ein paar Online-Lesetipps und Fotos aus Florenz. Dort war ich zwar schon vor einer ganzen Weile, habe aber noch nicht sehr viele Bilder hier gezeigt. Da ich dort hauptsächlich beruflich unterwegs war, habe ich mich in der freien Zeit einfach treiben lassen…

 

Florenz Ponte VecchioFlorenzFlorenzcold brew coffee

 

Ein spannendes Interview bei brand eins*: „Dass Frauen schlecht bezahlt werden, schadet beiden Geschlechtern, sagt die Wirtschaftshistorikerin Jane Humphries. Ein Gespräch über feministische Ökonomie.“

Wie kann ich es schaffen, im Umgang mit meinen Kindern entspannter zu werden? Was mache ich, wenn mir alles zu viel wird und ich einfach nur fünf Minuten Ruhe brauche? Ein hilfreicher Schritt kann es sein, sich mit den eigenen Bedürfnissen zu beschäftigen. Wertvolle Tipps hierfür bietet die gewaltfreie Kommunikation. Einen tollen Post dazu habe ich bei Laura von „Heute ist Musik“* entdeckt.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich mich in diesem Artikel* so sehr wiederfinde. Denn ich besuche keine Yoga-Retreats oder Meditations-Kurse. Trotzdem merke ich, wie auch an mir die Attribute sexy, spirituell und erfolgreich nicht einfach so abperlen, ohne dass ich wirklich hinterfrage, was sie für mich bedeuten und wie sehr sie zu meinen Prioritäten passen.

Das wollte ich immer schon ausprobieren – und es ist ganz einfach: Cold Brew Coffee! Super easy, super lecker im Sommer und viel weniger süß als die Gekauften. Vermutlich gibt es überall im Netz Anleitungen – ich habe mich an diese hier* gehalten.

 

Florenzcold brew coffee

 

Manchen Leuten passt es nicht, was ich sage. Was wäre, wenn die auch noch wüssten, was ich denke?!“ – Manchmal ist es besser zu schweigen. Vor allem dann, wenn die Dinge, die wir sagen würden weder wahr, nötig noch nett sind! Besonders die erste Graphik in diesem Post* finde ich dazu sehr aussagekräftig.

Nicht alle Varianten sind mein Ding (Smoothies mit Gemüse mag ich so gar nicht!), aber ansonsten genau mein Thema: 14 Varianten, um mehr Gemüse zu essen (englischer Post).

Und als Erinnerung daran, dass es wichtig ist, worauf wir uns konzentrieren, diesen Beitrag von Joanna*: Focused on Love. Wie du dich nicht runterziehen lässt: „Du hast eine Verantwortung für dein Leben, und die heißt: „Ich kann in jeder Sekunde entscheiden, ob ich mir leid tun will, oder nicht. Ich kann in jeder Sekunde entscheiden, ob das Böse mich fertig macht, oder ob ich darüber stehe. Ich kann in jeder Sekunde entscheiden, womit ich mich gedanklich beschäftige. Und ich entscheide mich immer und immer wieder für das Gute.

*Werbung (Verlinkung fremder Webseiten und -Inhalte – einfach, weil ich sie gut finde!)

Und nun: Hab ein wertvolles Wochenende!

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren

Hinterlasse mir ein Feedback! Bitte habe Verständinis dafür, dass ich Spam und Werbung lösche!