Ferienbücher für Kinder

    14. Juli 2018

    In NRW haben gerade die Ferien begonnen und es wird einerseits endlich etwas ruhiger, auf der anderen Seite gehen nun die Reisevorbereitungen los. Zum Reisebeginn bekommen die Mädels immer Ferienbücher, um lange Fahrten und Regentage zu überbrücken. Für die „Große“ darf es etwas zum Lesen und Schreiben sein, die „Kleine“ mag gerne malen und basteln. In diesem Jahr sind es die folgenden Bücher geworden:

     

    Ferienbücher

     

    Activity-Bücher für kleinere Kinder

    Aus der englischen Usborne-Reihe hatte ich auch im letzten Jahr schon ein Buch gekauft. Sie sind einfach wunderschön illustriert und da die „Kleine“ sowieso noch nicht lesen kann, ist es für uns egal, ob wir Deutsch vorlesen oder aus dem Englischen übersetzen. In dem „Holiday Activity Book„* gibt es fast 100 Seiten voll mit ganz unterschiedlichen Rätseln (das Tochterkind liebt vor allem die Suchrätsel), Ausmalbildern und vielen Stickern, die (passend zu den Aufgaben) eingeklebt werden können. Es enthält sogar ein paar Spielideen für den Urlaub sowie Rezepte für Kinder. In dem „Holiday Sticker Book„* gibt es unterschiedliche Ferienszenarien, in die die über 100 Sticker je nach Lust und Laune eingeklebt werden können.

    Da beide Mädels gerne basteln, gibt es dieses Jahr auch ein Bastelbuch. In dem Buch „Mein tierischer Faltspass„* gibt es 28 Tiere, die ganz ohne Schere und Kleber zusammengesteckt werden können. Die einzelnen Teile sind vorgestanzt und lassen sich ganz einfach heraustrennen. Das Buch enthält außerdem Tipps, wie die Tiere bemalt, bestempelt oder beklebt werden können. Einmal aufgebaut, können die Mädels mit den Tieren spielen. (Von diesem Buch habe ich gleich mehrere gekauft, weil es auch eine tolle Geschenkidee für Kindergeburtstage ist.)

     

    Ferienbücher, Activity BooksReisetagebuch für Kinder

     

    Ein Reisetagebuch für Schulkinder

    Die „Große“ wünscht sich inzwischen jedes Jahr ein Reisetagebuch, um Erinnerungen festzuhalten. In diesem Jahr ist es das „Mein Lotta Leben – Ferienbuch„* geworden. Es ist sehr süß und liebevoll gestaltet und es lassen sich sogar schon vor dem Urlaub viele Sachen eintragen, um das Warten auf die Abreise zu überbrücken. Es gibt viel Platz zum Eintragen, Malen und Ankreuzen, um alle Urlaubserinnerungen festzuhalten. Die unterschiedlichen Fragen bieten Anlässe, um einerseits das Schreiben zu üben, aber auch, um über den Urlaub und die unterschiedlichen Erlebnisse nachzudenken.

    Was darf bei dir auf Reisen auf keinen Fall fehlen, um die Kinder auf langen Fahrten oder Schecht-Wetter-Tagen zu beschäftigen?

    P.S.: Da meine Mädels Bücher lieben, schaue ich auch gerne bei öffentlichen Bücherschränken vorbei. Bücher, die nicht mehr gelesen werden, hinbringen und „neue“ mitnehmen. Von Bekannten habe ich schon häufiger gehört, dass sie Bücher, die ihre Kinder nicht mehr lesen, wegschmeißen, weil sie keiner haben will und es sich nicht lohnt, sie zu verkaufen. Das finde ich sehr schade, weil es fast überall öffentliche Bücherschränke gibt und sich so andere über die Bücher freuen können. Eine Karte gibt es zum Beispiel hier**.

    *Amazon-Partnerlinks | Unbezahlte Werbung für selbstgekaufte Bücher.

    ** Unbezahlte Werbung, weil Nennung einer anderen Webseite.

  • Sommer | Monatsmotto Juli

    Eigentlich brauche ich für den Juli gar kein neues Motto. Mein Juni-Motto, das mich auch auf Instagram begleitet hat, ist noch immer aktuell und wichtig. Die letzten Wochen und Monate waren ganz schön aufregend und trubelig…

    1. Juli 2018
  • Spiele für Draußen – Outdoor-Beschäftigungen für Kids

    Am langen Wochenende waren wir mit Zelten und einer ganzen Horde Kinder unterwegs. Dabei ist mir wieder einmal bewusst geworden, wie einfach es sein kann, auch draußen und ohne viel Aufwand Beschäftigungen für Kinder…

    8. Juni 2018
  • Stop, breath & let go | Monatsmotto Juni

    Wenig neue Blogposts hier bedeuten bei mir meistens, dass es im Leben 1.0 trubelig zugeht. Wir waren eine Woche im Urlaub, es standen viele Termine im Mai an (und so geht es im Juni…

    1. Juni 2018
  • Blumen (auf dem Tisch) | Monatsmotto Mai

    Wir sind ziemlich stürmisch in den Mai gekommen und freuen uns auf einen (weiteren) freien Tag! Unser Besuch im Café Theetuin vor zwei Wochen hat mich wieder einmal darin bestärkt, dass ich mehr Blumen…

    1. Mai 2018